Über mich

Über mich

Mit 20 entdeckte ich das Radreisen. Ausbildung, dann 20 Monate Zivildienst, kaum Geld, aber ein Alter um "auszubrechen". Radreisen - kostenloses vorankommen. Und man kommt weit... 

Im Mai 1988, noch zu Zeiten des einsernen Vorhang, reiste ich über Österreich, den Plattensee nach Budapest und zurück. 4 Wochen, 2.500km

Im gleichen Jahr die Reise ans Nordkap. Ab Schweden mit dem Rad immer Richtung Norden und über Norwegen und Dänemark zurück bis nach Hause. 8 Wochen, 5.600km

Etliche Radkilometer folgten. Eine Lizenz wurde gelöst, MTB Rennen gefahren und als Mechaniker bei den Rennen gearbeitet.

Sommer 1990 USA. Von Seattle nach Los Angeles. 4 Wochen, 2.500km. Anschließend MTB Touren in Moab, Grand Canyon, Yosemite, Brice Canyon, Zion , ...

Sommer 1990 und 1991 Ötztaler Radmarathon, Dolomitenmarathon, Alb Extrem 300km...

September 1990 Firmengründung mit 24 Jahren

19-91,92,93,94,95 Grand Raid Verbier - Grimnetz. Zu dieser Zeit, das härteste Eintagesrennen der Welt

1992 Mont Chaberton (3130m) Höchster mit dem MTB befahrbarer Punkt Europas

1994 Schnait -> Venedig ; 630km in 27 Stunden

1995 Sechs Alpenpässe an einem Tag (Bernina, Forcala di Livigno, Passo di Foscagno, Stilfzer Joch, Umbrail, Ofenpass)

Alpenüberquerungen, Radreisen, Radtouristiktouren, etliche Radmarathons (allein 2011 15 Stück)

Die Jahreskilometer sind seitdem etwas weniger geworden. Die Leidenschaft und die Begeisterung fürs Fahrrad kein Stück!

Nach 35 Jahren Erfahrung im Fahrradmontieren und als ausgebildeter Anlagenelektroniker bin ich auch für E-Bikes bestens gewappnet.

 

Über den Laden:

September 1990 Firmengründung mit 24 Jahren. Die ersten Räder wurden abends im Esszimmer montiert. 1991 Umzug in die Garage. 1992 Ausbau der Garage. 1995 Ausbau des vorderen Gebäudeteiles. 1998 Erweiterung Gebäude - vorne Laden, hinten Werkstatt. 1999 Erweiterung. Entfernung Trennwand Laden-Werkstatt. 2003 Sanierung des Gebäudes zum heutigen Zustand. 

Die Solarmodule auf dem Laden erzeugen mehr Strom als ich brauche und geheizt wird mit Holz, da mir die Umwelt am Herzen liegt.

Der Laden in der Form wie er heute ist, war nie das erklärte Ziel, Es war nie die Idee am Anfang. Er ist entstanden, gewachsen, geworden. Aus Begeisterung. Am Anfang waren es Teileeinkauf für mich und den Rennbetrieb und Radreisen. Dann für Freunde, für die Freunde von den Freunden...... Samstags war ich eh immer mit jemand als neutraler Berater in einem Radladen um bei der Kaufentscheidung mitzuhelfen. So kam Eins zum Anderen. Werbung habe ich nie gemacht, auch die Internetseite entstand erst 2021. Komplett gegen den Trend der Zeit. Aus dem "Geheimtipp" wurde das was es heute ist. Ein kleiner, aber feiner Radladen. Mit viel Herzblut aufgebaut, mit Leidenschaft betrieben, und der mir immer noch so viel Spaß macht. Zusammen mit meinem Kunden.